Materialien

Nicht-Eisenmetalle

Nichteisenmetalle umfassen alle Metalle mit Ausnahme von Eisen in reinem oder niedrig legiertem Zustand (weniger als 10%).

Abfälle, die diese Metalle enthalten, stammen aus vielen Industriezweigen und kommen in verschiedenen Formen vor. Die meisten von ihnen, wie z.B. Kupfer, Aluminium, Messing, Bronze oder Zink, stammen hauptsächlich aus :

  • Neuem Fertigungsschrott,

  • Der Demontage und dem Rückbau von Gebäuden, Industriestandorten oder Transportgeräten am Ende ihrer Lebensdauer,

  • Sammlung und Abfallentsorgung,

  •   WEEE oder Altfahrzeuge.

Je nach den Bedürfnissen der Industriellen und ihrer Verarbeitungsmethode können diese Produkte geschert oder zu Paketen mit sehr hoher Dichte verdichtet werden.

Für diese Art von Material empfehlen wir verschiedene Arten von Maschinen:

  • Scheren und Paketieren ist mögich mit REFLEX Schrottscheren und S-Wing Schrottscheren,

  • Zum Paketieren  sind PCC– und PCV-Pressen geeignet.

Mit unserer starken Erfahrung unterstützen wir Sie bei Ihrem Projekt.

Möchten Sie mehr wissen?

commodo Donec efficitur. risus Phasellus tristique quis risus. Nullam Aenean id